Informieren

UN Women kämpft für Gleichstellung! UN Women ist die Einheit der Vereinten Nationen, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung von Frauen und Mädchen einsetzt.

Die Kampagne HeForShe ruft Männer dazu auf, sich für die Beendigung aller Formen von Gewalt und Diskriminierung gegenüber Frauen und Mädchen einzusetzen.

Die Frauenrechtskommission (FRK) ist die Fachkommission für Gleichstellung der Geschlechter und für die Förderung von Frauenrechten der Vereinten Nationen. Sie tagt einmal jährlich für zwei Wochen im ersten Quartal im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York.

Viele Organisationen erheben regelmäßig Informationen zur der Lage von Frauen und Mädchen sowie der Gleichstellung der Geschlechter weltweit. Hier stellen wir Ihnen einige interessante Informationsquellen vor, auf welche Sie zurückgreifen können.

Credit: UN Women
Klima & Gender
Frauen sind besonders stark von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen.
Credit: UN Women
Klima & Gender
Frauen sind besonders stark von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen.
Credit: UN Women
Klima & Gender
Frauen sind besonders stark von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen.
Credit: UN Women
Klima & Gender
Frauen sind besonders stark von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen.
Credit: UN Women
Klima & Gender
Frauen sind besonders stark von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen.
Credit: UN Women
Klima & Gender
Frauen sind besonders stark von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen.
Engagieren

Ihr Unternehmen möchte sich engagieren und Frauen und Mädchen weltweit stärken? UN Women Deutschland bietet Unternehmen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, unterschiedliche Möglichkeiten. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Wir brauchen Sie als Mitglied bei UN Women Deutschland: Sie können als Privatperson oder Organisation eintreten und genießen dadurch bevorzugt Angebote zu Veranstaltungen, Informationen und Kooperationen. Sie besitzen volles Stimmrecht in der Mitgliederversammlung und können sich aktiv bei UN Women Deutschland einbringen.

Credit: UN Women Deutschland
Mitglied werden
Nur gemeinsam können wir die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frauenrechte erreichen! Bringen Sie sich als Mitglied aktiv ein.
Credit: UN Women Deutschland
Mitglied werden
Nur gemeinsam können wir die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frauenrechte erreichen! Bringen Sie sich als Mitglied aktiv ein.
Credit: UN Women Deutschland
Mitglied werden
Nur gemeinsam können wir die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frauenrechte erreichen! Bringen Sie sich als Mitglied aktiv ein.
Credit: UN Women Deutschland
Mitglied werden
Nur gemeinsam können wir die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frauenrechte erreichen! Bringen Sie sich als Mitglied aktiv ein.
Credit: UN Women Deutschland
Mitglied werden
Nur gemeinsam können wir die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frauenrechte erreichen! Bringen Sie sich als Mitglied aktiv ein.
Spenden

Werden Sie UN Women Friend! Als UN Women Friend unterstützen Sie die weltweiten Projekte von UN Women mit einer planbaren und nachhaltigen monatlichen Spende. Schon 50 Cent am Tag / 15 Euro im Monat reichen aus, um einen Unterschied für Frauen weltweit zu machen.

Mehr erfahren über UN Women-Friends

Helfen Sie dort, wo Hilfe am dringendsten gebraucht wird. Um schnell und verlässlich für Frauen und Mädchen in Not zur Stelle zu sein, brauchen wir Spenden, die wir flexibel einsetzen können.

Zur Spendenübersicht

Jede Frau hat das Recht auf ein Leben frei von Gewalt. Setzen Sie sich gemeinsam mit UN Women für die Beendigung der Gewalt gegen Frauen ein mit dem Kauf unseres Charity-Armbandes.

Engagieren Sie sich wirksam und unterstützen Sie die Arbeit von UN Women. Ob mit einer Unternehmensspende oder als langfristige*r Partner*in – gemeinsam finden wir das passende Engagement für Ihr Unternehmen.

Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Friend
Stärken Sie die Rechte von Frauen mit Ihrem monatlichen Beitrag.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Friend
Stärken Sie die Rechte von Frauen mit Ihrem monatlichen Beitrag.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Friend
Stärken Sie die Rechte von Frauen mit Ihrem monatlichen Beitrag.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Friend
Stärken Sie die Rechte von Frauen mit Ihrem monatlichen Beitrag.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Friend
Stärken Sie die Rechte von Frauen mit Ihrem monatlichen Beitrag.
Über Uns
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Deutschland
ist das deutsche Komitee von UN Women und kämpft für Frauenrechte weltweit.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Deutschland
ist das deutsche Komitee von UN Women und kämpft für Frauenrechte weltweit.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Deutschland
ist das deutsche Komitee von UN Women und kämpft für Frauenrechte weltweit.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Deutschland
ist das deutsche Komitee von UN Women und kämpft für Frauenrechte weltweit.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Deutschland
ist das deutsche Komitee von UN Women und kämpft für Frauenrechte weltweit.
Credit: UN Women/Ryan Brown
UN Women Deutschland
ist das deutsche Komitee von UN Women und kämpft für Frauenrechte weltweit.
Ein Gruppenbild mit Violinistin und Initiatorin von Music for our Planet Lea Brückner, Geschäftsführerin von Women Engage for a Common Future Sascha Gabizon, Bürgermeisterin Dr. Ursula Sautter, UN Women Deutschland Vorsitzende Elke Ferner und Direktorin des UN Women Büros in Brüssel Dagmar Schumacher. Bild: UN Women Deutschland/Ortrud Ladleif
Zurück

Auszeichnung von „EmPower: Women for Climate-Resilient Societies“

UN Women Deutschland und die Stadt Bonn haben am 23.05.2022 ein Klimaprojekt ausgezeichnet: Das UN Women Projekt EmPower: Women for Climate-Resilient Societies setzt sich für Geschlechtergerechtigkeit in der Klimapolitik ein. In der sich verschärfenden Klimakrise braucht es dringend mehr Einsatz für Gleichstellung und Klimagerechtigkeit.

UN Women Deutschland und die Stadt Bonn luden zu einer feierlichen Auszeichnung des Projektes „EmPower“ ein. „Wir brauchen einen entschiedenen Einsatz für geschlechtersensible Klimagerechtigkeit, und zwar jetzt.“, so die UN Women Deutschland Vorsitzende Elke Ferner. Seit über 20 Jahren zeichnen UN Women Deutschland in Zusammenarbeit mit der Stadt Bonn innovative, nachhaltige und globale frauenpolitische Projekte aus. Der Preis ist angeregt und finanziert von der Stiftung Apfelbaum: Das Preisgeld beträgt 20.000 Euro.

Elke Ferner. Credit: UN Women Deutschland/Ortrud Ladleif

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn, Katja Dörner, vertreten durch Bürgermeisterin Dr. Ursula Sautter, teilte in ihrer Rede, wie sich die Stadt Bonn im Bereich Klimakrise und Gleichberechtigung einsetzten möchte: „Weltweit sind Frauen stärker von den Folgen der Klimakrise betroffen als Männer. Nicht nur deshalb muss auf dem Weg zur Resilienz und Klimaneutralität, die wir in Bonn bis 2035 anstreben, das Lösungspotenzial von Frauen gleichberechtigt berücksichtigt werden. Die Auszeichnung ist dafür ein wichtiges Signal!“

Dr. Ursula Sautter. Credit: UN Women Deutschland/Ortrud Ladleif

Die Sprecherinnen zeigten auf, welche Genderdimensionen die Klimakrise aufweist und welche Stellschrauben zentral sind, um die dringend nötige Transformation einzuleiten. Sascha Gabizon, Geschäftsführerin von Women Engage for a Common Future, machte auf die Signifikanz der Intersektionalität in der Klimakrise aufmerksam: „Ökofeminismus bedeutet für uns, mit einem intersektionalen feministischen Ansatz strukturelle Barrieren zu bekämpfen, die uns daran hindern, uns an einer gesunden Umwelt zu erfreuen.“

Sascha Gabizon. Credit: UN Women Deutschland/Ortrud Ladleif

Das UN Women Projekt „EmPower: Women for Climate-Resilient Societies“ arbeitet in Bangladesch, Kambodscha und Vietnam daran, klimabezogene Entscheidungen und Investitionen geschlechtergerechter und menschenrechtsorientierter zu gestalten. Maria Holtsberg, Beraterin für Humanitäre Hilfe und Katastrophenhilfe beim UN Women Regionalbüro für Asien und den Pazifik, wurde live aus Bangkok, Thailand, zugeschaltet und präsentierte das Projekt: „Das EmPower-Projekt trägt dazu bei, Frauen im Umgang mit dem Klimawandel zu stärken und Maßnahmen zur Minderung des Klimawandels und des Katastrophenrisikos in Asien und im Pazifikraum umzusetzen.“

Das Publikum wurde von der Moderatorin Dr. Ursula Sautter in ihrer Funktion als Stellvertretende Vorsitzende von UN Women Deutschland durch die Veranstaltung geführt. „Projekte wie EmPower zeigen eindrücklich, dass der Beitrag von Frauen zur Klimaresilienz für ihrer Kommunen essentiell ist und unbedingt strukturell gefördert werden muss“, so Dr. Sautter.
Am Ende des Abends wurde der Preis von Elke Ferner an UN Women, vertreten durch Dagmar Schumacher, Direktorin des UN Women Büros in Brüssel, überreicht.

Elke Ferner (links), Dagmar Schumacher (mitte), Dr. Ursula Sautter (rechts). Im Hintergrund: Maria Holtsberg. Credit: UN Women Deutschland/Ortrud Ladleif

Musikalisch wurde die Auszeichnung von Lea Brückner, Initiatorin von Music for our Planet, begleitet. Die Violinistin stellte neben zwei musikalischen Darbietungen auch ihr Projekt „Music for our Planet“ vor. „Die Verantwortung der Kulturbranche liegt darin, die Werte der Gesellschaft der Zukunft zu verkörpern. Und unsere Zukunft ist grün, equal und divers. Daher muss auch die Kulturbranche diese Werte als ihre annehmen, denn ohne sie wird ein „cultural exchange“ nicht möglich sein“, so Lea Brückner.

Lea Brückner (links), Dr. Ursula Sautter (rechts). Credit: UN Women Deutschland/Ortrud Ladleif

Herzlich Dank an alle Beteiligten für ihren wertvollen Input, an die Ehrenamtlichen der Städtegruppe Bonn für die Besetzung eines Informationsstandes, an Technik und Catering. Danke an alle Teilnehmenden, die sich trotz schlechten Wetters in den Universitätsclub Bonn begeben haben, um dieses wichtige Projekt von UN Women gemeinsam mit uns zu ehren. Danke an EmPower für die enorm wichtige Arbeit!

Helen Wiedemann, Katja Brama und Franziska Volk. Credit: UN Women Deutschland/Ortrud Ladleif
Zum Projekt „EmPower: Women for Climate-Resilient Societies“ auf Deutsch und Englisch